Über uns

Was macht die ASF?

Wir mischen uns ein! Gleich ob Info-Stand, Neujahrsempfang, Themenveranstaltung, Podiumsdiskussion, Landesversammlung, Bundeskongress, Messestand, Newsletter oder beim Benefizlauf „Gegen Gewalt an Frauen“ um die Alster: Wir werben für unsere Positionen – intern und extern.

Wer mitmachen will, ist willkommen – gleich ob mit Parteierfahrung oder ohne, ob mit viel Zeit oder mit wenig: Zu tun gibt es viel!

Was ist die ASF?

Die SPD ist und bleibt die Partei, die seit ihrer Gründung für die Verwirklichung der Geschlechtergerechtigkeit eingetreten ist. Und die ASF, die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, ist die Frauenorganisation der SPD.

Weibliche Mitglieder der SPD – sie machen gut 30% der SPD-Mitglieder aus – gehören automatisch auch der ASF an. Eine formale Mitgliedschaft, etwa mit Aufnahmeantrag, gibt es nicht. Dennoch sind wir eigenständig:

Wir haben einen eigenen organisatorischen Aufbau – analog zum Aufbau der SPD – und fassen eigenständige Beschlüsse.

Wer ist die ASF?

Die Frauen, die bei uns in der ASF mitarbeiten, sind bunt zusammengewürfelt: Es sind junge und ältere Frauen, Berufstätige und Familienfrauen, Arbeiterinnen und Lehrerinnen, Rentnerinnen und Studentinnen – also Frauen mit unterschiedlichsten Lebenserfahrungen und dementsprechend unterschiedlichen Auffassungen.

In einem sind wir uns alle einig: Unser Ziel ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen. Nur wenn sich viele Frauen in politischen und gesellschaftlichen Gremien engagieren, werden ihre Interessen und Lebensumstände berücksichtigt.

Wofür wir stehen

  • Gleiche Chancen bei Bildung, Ausbildung und auf dem Arbeitsmarkt 
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit  
  • Gleiche Karrierechancen

Wir fordern, dass Frauen der Weg in Beruf, Politik, Selbständigkeit und Interessenvertretung ebenso offensteht wie Männern.

Wir wollen erreichen, dass Familie sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht allein als Sache der Frauen, sondern auch die der Männer betrachtet wird. Wir setzen uns für angemessene Kinderbetreuung von klein-auf bis hin zur Ganztagsschule ein.